Koaxanschlüsse Koaxanschlüsse

Um Geräte mit 50 Ohm Technik preiswert untereinander zu verbinden, verwende ich schon seit Jahren dünnes Koaxialkabel , Teflon RG-174 in Verbindung mit Aderendhülsen.

Achtung: Das funktioniert nur mit Teflon Koaxkabel !!

Dies stellt eine absolut einwandfreie verlustarme und zudem äußerst preiswerte HF-Verbindung dar.

Als Kontaktelement verwende ich 2,5mm Aderendhülsen. Ich bohre ein 2,5mm dickes Loch in die Außenwand des Gehäuses und stecke die Aderendhülse hindurch. Das Koaxkabel wird ca. 20mm abisoliert und das Abschirmgeflecht in gesamter Länge dünn verzinnt. Dann wird an passender Stelle, ca 10mm von der weißen Ummantelung entfernt das verzinnte Geflecht mittels Cuttermesser dünn angeritzt.

An dieser Stelle läßt sich das Kabel nun leicht brechen. Die Abschirmung wird abgezogen und der Innenleiter kurz hinter der Bruchstelle abisoliert. Die Kabelspitze wird durch die Aderendhülse gesteckt. Das geht einfach und passt perfekt, wenn man das Kabel vorher nicht allzu dick verzinnt hat. Dann wird sowohl die Aderendhülse innen am Gehäüse, als auch das Kabel an der Endhülse verlötet und der Innenleiter mit der Schaltung verbunden.